brauchtum

Die Tradition des Maibaums

Der Maibaum hat eine lange Tradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurück reicht. In der Zeit der Hexenverfolgung wurde der Baum in der Nacht vom 30. April auf den 01. Mai (Walpurgisnacht), zum Schutz vor bösen Geistern aufgestellt. Dabei war es vor allem wichtig, dass die Rinde des Baumes fein säuberlich abgeschält wurde, damit sich keine Hexen und Geister darunter verstecken konnten. Einige Bauernfamilien in manchen Dörfern brachten auch Birkenzweige an ihren Viehställen an, um ihre Tiere zu beschützen. Symbolisch [...] Weiterlesen »

29. Musizierwoche in Mauterndorf

Bereits zum 29. Mal treffen sich vom 29. Juli 2019 bis zum 02. August 2019 begabte Musikerinnen und Musiker, die sich im Bereich der Volksmusik und des Volkstanzes weiterbilden möchten hier in Mauterndorf. Neben zahlreichen gemeinsamen Unterrichtseinheiten, die von einem Referententeam aus dem gesamten Alpenraum geleitet werden, finden auch weitere spannende Programmpunkte Einzug ins diesjährige Wochenprogramm der Musikanten. Ob es ein aufregender Ausflug oder das gemeinsame Musizieren und Tanzen ist, für jeden Teilnehmer ab 16 Jahren ist diese Woche ein [...] Weiterlesen »

Die Ratscherbuam – lautstark durch die stillen Tage

Eigentlich sollte das Ende der Karwoche die ruhigste Zeit im Kirchenjahr sein. Für gewöhnlich kehrt von Gründonnerstag bis Karsamstag in den Kirchen Ruhe ein. Die Glocken stehen still und auch die Orgeln schweigen. Auch die Kreuze auf den Altarbildern bleiben verhüllt. Kirche St. Gertrauden in Mauterndorf - Die stillen Glocken sind auch eine Art akustisches Fasten und Gedenken an den Tod von Jesus Christus. Darüber hinaus sind sie aber auch ein Relikt aus der Vergangenheit. Denn die Kirchenglocken seien erst [...] Weiterlesen »

Zu Martini, des is weitum bekonnt, ziachn im Lungau die Kasmandla umanond

und weils a oita Brauch tuat sein, kerma ba enk gern ein.

Kasmandl: I bins Kasmandl von da Twenger Alm, znachst bin i in Kuhdreck gfoin, hob ma nix draus gmocht, hob oafoch drüba glocht.
Sennerin: I bin die Sennerin koch Kropfn ohne Schmoiz und Rahmkoch ohne Meh. Drum geats ba mir so schne. I ria en Butter, putz die Kia, I werk und schoff, va Spot bis in da Fria. Da Bauer mog mi recht guat leidn. Drum wea [...] Weiterlesen »

Der Mauterndorf Samson – Brauchtum und Kultur wird in Mauterndorf groß geschrieben

Der Mauterndorfer Samson tanzt. -

Ein schriftliches Zeugnis über den Mauterndorfer Samson gibt es aus dem Jahr 1802 aus der Zeit der Samsonverbote.

Wie lange sich der Mauterndorfer Samson an dieses Verbot hielt ist nicht bekannt.

Der Mauterndorfer Samson hat eine Höhe von 5 m und ein Gewicht von ca. 75 kg.

Die Samsongruppe Mauterndorf rückt ca. 5 bis 6 x im Jahreskreis aus , beginnend mit dem 1. Prangtag.

Heute Abend zeigt uns die Sendung Heimatleuchten auf ServusTV: Der Samson - Riesenhafte Heldenfigur und [...] Weiterlesen »

Allerheiligenstriezel – Eine lange Tradition wie die Gräbersegnung zu Allerheiligen

                                Die Kinder freuen sich, wenn ihnen die „Godi“

                                 zu Allerheiligen einen Strietzel schenkt.

 

Von Österreich bis Bayern schenken diesen die Tauf- bzw. Firmpaten zu Allerheiligen ihren Patenkindern.

Die Form des Striezels geht auf eine antike Trauerkultur zurück, wonach als äußeres Zeichen der Trauer die zu Zöpfen gebundenen Haare abgeschnitten wurden

Auch  im 19. Jahrhundert wurden nach der Darstellung Peter Roseggers die Armen mit den Allerheiligenstriezel beschenkt. Für die Paten- und Firmkinder, die in dieser Zeit meist in ärmeren Verhältnissen lebten , bedeutete [...] Weiterlesen »

Der mittelalterliche Ort Mauterndorf in der Ferienregion Lungau

Hier ein kleiner Einblick zur Geschichte Mauterndorfs
Die Anfänge des Ortes reichen in die römische Zeit zurück. Bereits damals querte eine Straße, die über den Tauernpass führte, das heutige Ortsgebiet.
Später im Mittelalter wurde eine Maut eingehoben, die dem Ort den Namen gab. Damals erhielt Mauterndorf seine Bedeutung durch den Handel über den Tauernpass, der nach dem Brennerpass in Tirol als einziger Pass auch im Winter den Norden mit dem Süden verband.
Bereits 1217 erhielt Mauterndorf von König Friedrich II das Marktrecht [...] Weiterlesen »

Mauterndorf zu Gast in Wien

Unser Ort Mauterndorf hat die große Ehre das Bundesland Salzburg auf der Wiener Wiesn zu vertreten.
Beim Salzburg-Tag am 29.9.2013 werden sich die Bürgermusik, die Bürgergarde, die Alttrachtengruppe und unser Samson die Ehre geben. Es können außerdem Spezialitäten aus dem Lungau auf dem Bundesländerstand verkostet werden. Als Attraktion werden Spinnerinnen ihr traditionelles Handwerk vorstellen.
Nach der Begrüßung am Wiesndorf-Festplatz um 11:00 Uhr, erfolgt um 11:30 Uhr ein Gesamtspiel der Salzburger Blasmusikkapellen (Postmusik Salzburg, Bürgermusik Mauterndorf und Trachtenmusik Werfenweng) und die [...] Weiterlesen »

Ein veranstaltungsreicher Herbst

Nach dem wunderschönen Sommer mit viele tollen Veranstaltungen, folgt ein Herbst der es wahrlich in sich hat. Ein Highlight jagt das nächste.
Am Samstag, dem 24.August erfolgt die landesweite Bauernherbsteröffnung in Tamsweg, wo neben Bauernmarkt mit Kunsthandwerk, herrlichen kulinarischen Spezialitäten und Unterhaltung mit Volksmusik auch ein Festumzug zum Thema "Gsundes Bauernleben" stattfindet. Bei dem Festakt mit der Bürgermusik und dem Bürgerlichen Schützenkorps Tamsweg werden sich auch die Lungauer Samsone die Ehre geben.
Anschließen daran wird die Bauernherbst- Wanderwoche vom 24. Bis [...] Weiterlesen »

Mauterndorf – eine HochBURG der Volkskultur

Vorigen Sonntag zeigte sich Mauterndorf wieder von seiner schönsten Seite - Vormittags mit Prangtag anlässlich des Skapulierfestes und Nachmittags wurde die riesenhafte Figur Samson durch den Ort getragen.  Diese biblische Riesenfigur wurde von den Kapuzinermissionaren in den Lungau gebracht und hat sich seit dieser Zeit erhalten. Der Samson wird in Mauterndorf von der Bürgermusik, der historischen Bürgergarde, den Schrefelschützen und der Alttrachtengruppe begleitet. Diese Tradition wird von Jung und Alt, Einheimischen und Gästen mit großer Begeisterung begleitet. Der Samsonbrauch im [...] Weiterlesen »