Sehenswertes im Markt Mauterndorf im Salzburger Lungau

Säumerzüge über den Tauern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die mittelalterliche Burg Mauterndorf, das Wahrzeichen von Mauterndorf erzählt von Macht und Prunk im

fürsterzbischöflichen Salzburg. Die Burg diente, wie die Burg Hohenwerfen als Festung zur Verteidigung und Sicherheit der erzbischöflichen Gründe.

Besonders Erzbischof Leonhard von Keutschach war leidenschaftlicher Jäger und so genoss er den Lungau in vollen Zügen bei seinen Jagdausritten.

Die Burg Mauterndorf ist im Sommer von Anfang Mai bis Ende Oktober zu besichtigen.

Ob Anfang Juli zum Mittelalterfest in Markt und Burg Mauterndorf, oder auch zu den Langen Nächten Ende Juli bis Mitte August, wo die alte Mumme so einiges zu erzählen weiß. Sogar eine mittelalterliche Feuershow wird an diesen Freitag Abenden auf Burg Mauterndorf geboten.

Prägnante Treppengiebelhäuser

Der Markt Mauterndorf als wahre Kulturlandschaft –

Vom gotischen Portal bis zum historischen Römerstein wandeln

Die Treppengiebelhäuser zeugen noch vom Reichtum im Mittelalter. Damals, als Mauterndorf noch eine wichtige Mautstelle auf der Nord-Süd-Handelsroute durch die Alpen gewesen ist. Händler und Säumer mussten hier ihren Zoll bezahlen, um ihren Weg in Richtung der Stadt. Salzburg oder dem italischen Süden bis Genua fortsetzen zu dürfen.

Der Salzburger Lungau war auch reich an Bodenschätzen und so wurde ebenfalls aus Mauterndorf reger Handel mit Eisen, Silber, Arsenik betrieben. Im 16. Jahrhundert war der Bergbau auf seinem Höhepunkt und angesehen „Gewerkengeschlechter“ meist adelig siedelten sich hier an. Jocher aus Bayern, Neuper, Grimming. So erworben diese Familien im Ortszentrum diese Häuser und liesen diese in bayrisch-fränkischen Stil erbauen. Diese prunkvollen Häuser dienten früher auch als Verwaltungshäuser.

Die Einzigartigkeit des Architekturstils mit seinen stufenförmig gebauten Giebelfeld reicht dabei über die Dachkante hinaus und sorgt damit für das prägnante Aussehen.

Wirklich sehenswert die Treppengiebelhäuser im Ortszentrum und die Burg Mauterndorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.