Sonnwendfeuer – Wenn der längste Tag anbricht…

Sonnenwende – längster Tag und kürzeste Nacht

In der Nacht vom 21. auf 22. Juni ist es im Lungau Tradition geworden, ein Sonnwendfeuer abzubrennen. Damit feiert man im ganzen Alpenland den Beginn des Sommers und den längsten Tag des Jahres. Eine besondere Tradition ist das Feuerscheibenschiessen. Dabei werden Birkenscheiben ins Sonnwendfeuer gelegt bis sie glühen, dann auf einen Stecken aufgespießt und über eine Rampe ins Tal geschossen. Dabei entstehen spektakuläre Bilder. Natürlich kommt auch das gesellschaftliche Miteinander nicht zu kurz und so wird oft bis spät in die Nacht am Sonnwendfeuer der Sternenhimmel über dem Lungau bewundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.