Osterfest mit Tradition – Brauchtum im Lungau

Die Ratscherbuam im Lungau
Die „Ratscher Buam“ im Lungau sind meist junge Burschen die von Karfreitag bis Karsamstag um 05:00 Uhr, 11:00 Uhr, 12:00 Uhr und 14:00 Uhr durch das Dorf ziehen um die Kirchenglocke mit lauten Ratschen zu ersetzen.
Um 05:00 Uhr in der Früh werden die Dorfbewohner mit einem lauten Ave Maria (Gegrüßet seist Du, Maria) geweckt!
Den Glauben zufolge schweigen nämlich von Karfreitag bis Ostern die Glocken bzw. deren Zungen da sie alle nach Rom geflogen sind.
Da die Kirchenglocken eine festliche Stimmung ausdrücken, sind sie in der Zeit der Grabesruhe von Jesu nicht angebracht.

Wer nun neugierig darauf geworden ist, kann sich gerne in den Lungauer Gemeinden in den nächsten Tagen ein Bild davon machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.